Deutlicher 6:2 Auswärtssieg

Kategorie: Uncategorised
Erstellt: 17. Oktober 2016 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Super User

Nach dem verlorenen Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten ging es für die Weiterstädter Schachspieler am zweiten Spieltag darum, das Mittelfeld der Tabelle in der Starkenburg-Liga nicht enteilen zu lassen. Dies gelang eindrucksvoll mit einem deutlichen 6:2-Auswärtssieg bei der ersten Mannschaft des TEC Darmstadt.

 

Mit beherzten und schnellen Angriffen der unterbesetzten Darmstädter Hausherren gerieten die Weiterstädter rasch unter Druck. Die 2:0 Führung von Werner Diehl (Brett 2) und Dirk Tucholke (5) geriet ins Wanken. Doch zähe, unerschütterliche Verteidigung brachte ein Remis durch Jürgen Gelitz (6). In einer hochklassigen Partie am Spitzenbrett setzte sich Micha Lang (1) schließlich nach vier Stunden durch. Als Matthias Adamczyk (4) aus einer Verluststellung mit umsichtiger Verteidigung und einem Gegenangriff einen Sieg erzielte war der Mannschaftskampf entschieden. Nach einem Remis von Manfred Klemens (3) und einem sauber herausgespielten Endspielsieg von Ersatzspieler Ulf Helfenstein (8) war der hohe Sieg nach über 5 Stunden unter Dach und Fach. Daran änderte auch die unnötige Niederlage von Helmut Friedrich (7) nichts mehr.

In der Kreisliga A musste die zweite Weiterstädter Mannschaft gegen die Gäste aus Pfungstadt die erste Saisonniederlage mit 3:5 quittieren. Nach zwei  Siegen von Uwe Klemens (Brett 2) und Walter Ruckwied (8) bei zwei Remis von Peter Weber (3) und Kurt Hirsch (6) und  drei Niederlagen lag man schon 4:3 zurück. Nur ein Sieg hätte einen Mannschaftspunkt gerettet. In dieser Situation riskierte Otto Gehring (5) zu viel und verlor.

Im Kreisliga-C-Spiel der dritten Mannschaft gerieten ersatzgeschwächte Weiterstädter gegen Schaafheim II mit 1:5 unter die Räder. An den vorderen Bretten remisierten Susanne Richter(1) und Hans Mayer(3). Die erfahrenen Gegner ließen den restlichen Weiterstädtern keine Chance.

Live Blitz bei ChessBase

Shredderchess