Schachclub Schachmatt vor dem Klassenerhalt

Kategorie: Uncategorised
Erstellt: 06. Februar 2017 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Super User

Im Heimspiel der sechsten Runde trafen die Weiterstädter Schachspieler in der Starkenburgliga auf Babenhausen. Da die favorisierten Gäste nur mit sieben Spielern antraten konnten die Weiterstädter den Kampf lange offen halten. Nach einer Niederlage am Spitzenbrett und dem kampflosen Sieg an Brett 2 stand es 1:1 . Nach über 3 Stunden musste Manfred Klemens (Brett 4) seine erste Saisonniederlage quittieren . Mit einem schön herausgespielten Angriffssieg glich Matthias Adamczyk (5) erneut aus. Fast gleichzeitig gab Jürgen Gelitz (7) auf und Dirk Tocholke (6) konnte in einer Theorievariante nochmals zum 3:3-Zwischenstand ausgleichen. Allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt Spieler an den hinteren Brettern in Verluststellungen abgewickelt, was nach über vier Stunden zur Niederlage von 3:5 führte. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto stehen die Weiterstädter vor dem letzten Saisondrittel im Mittelfeld der Tabelle.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A konnte mit einem 4:4 ein Mannschaftsremis aus Gernsheim mitbringen und damit dem Klassenerhalt einen Schritt näherkommen. Siege erspielten Kurt Hirsch (kl), Armen Kuhr (3) und Ulf Helfenstein (1), bei zwei Remis von Swem Feick (7) und Theo Litzinger (5). Mit diesem Manschaftspunkt wurde der Anschluss zum Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Die dritte Mannschaft feierte mit 3,5:2,5 ihren ersten Saisonsieg in der Kreisklasse C. Siege erspielten Hans Mayer (Brett 2), Siegfried Becker (3) und Kurt Höffner (6), bei einem Remis  von  Peter Fritsch (4). Da es hier nur einen Absteiger gibt ist der Klassenerhalt greifbar und im nächsten Spiel genügt ein Mannschaftsremis.

Live Blitz bei ChessBase

Shredderchess